B I L Z I N G S L E B E N


Projektbeschreibung 

Die Steinrinne bei Bilzingsleben (Lkr. Sömmerda) in Nordthüringen ist seit fast 200 Jahren als fossilführende Fundstelle bekannt. Über drei Jahrzehnte führte Prof. Dr. Dietrich Mania hier Ausgrabungen durch. Das dadurch geborgene, umfangreiche Tier- und Pflanzenmaterial macht diese Lokalität zu einer der wichtigsten paläontologischen und klimageschichtlichen Referenzfundstellen für ein spät-mittelpleistozänes Interglazial in Europa. Nicht zuletzt wurden auf der Steinrinne auch Menschenknochen gefunden. Dies sind die ältesten menschlichen Fossilreste in Mitteldeutschland. Die Auswertung der ´Sammlung Bilzingsleben´ und der jüngsten Ausgrabungen auf der Steinrinne wird an der Universität Jena fortgesetzt.

Kontakt 

Mitarbeiter: Carmen Liebermann M.A. (2007-2009), Volker Neubeck M.A. (2008-2015), Peter Balthasar M.A. (2010-2011), Juliane Weiß (2011-2012), Clemens Bock (seit 2013).
Laufzeit: seit 2003

Fördernde und mitwirkende Institutionen 

» Universität Jena (seit 2003)
» Deutsche Forschungsgemeinschaft (2007-2009; 2015-2016)