-J U N G P A L Ä O L I T H I K U M


Die Projektbeschreibung

Thüringen ist eine der klassischen Forschungsregionen zum späten Jungpaläolithikum (Magdalénien) in Europa. Über studentische Praktika und akademische Abschlussarbeiten werden die in Sammlungen und Magazinen mitteldeutscher Museen befindlichen Fundkomplexe aufgearbeitet. Im Einzelnen handelt es sich um:

» Ahlendorf (Magisterarbeit P. Balthasar)
» Altendorf (Grabung TLDA 2015)» Garsitz-Bärenkeller (mit S. Pfeifer)
» Bad Sulza-Krähenhütte (studentische Übung)
» Döbritz-Hochfläche über der Kniegrotte (Ausgrabung 2008, mit S. Pfeifer)
» Eckfelsen (Ausgrabungen , mit C. Bock)
» Etzdorf (studentische Übung)
» Garsitz-Bärenkeller (mit W. Müller, S. Pfeifer, T. Schüler)
» Gleina (studentische Übung, BA-Arbeit J. Jeschke)
» Gorsleben (studentische Übung)
» Großpürschütz (B.A.-Arbeit R. Roa Romero)
» Hartmannsdorf (studentische Übung)
» Hummelshain (B.A.-Arbeit J. Weiß)
» Jena-An der Hohen Saale (Jahresarbeit D. Vökler)
» Kahla-Löbschütz (studentische Übung, Jahresarbeiten P. Balthasar, S. Friedow und N. Gießmann)
» Maua (B.A.-Arbeit I. Bergmann)
» Ölknitz-Grabung 1932 (studentische Übung, B.A.-Arbeiten C. Bock und V. Haburaj, Magisterarbeit S. Friedow)
» Pötewitz (studentische Übung)
» Rehmen (studentische Übung)
» Renthendorf (studentische Übung)
» Rothenstein-Kuhberg (Jahresarbeit L. Hemmann)
» Saaleck (studentische Übung)
» Schkauditz (studentische Übung)
» Teufelsbrücke (studentische Übung, mit Dr. W. Müller)
» Trockhausen (studentische Übung)
» Weißenborn (studentische Übung)


Mitwirkende: Thüringisches Landesamt für Denkmalpfelge und Archäologie, Dr. W. Müller (Univeristät Neuchâtel (CH)) und die Deutsche Forschungsgemeinschaft (Archäozoologische Untersuchung der Tierknochen aus der Teufelsbrücke (2019-2021).