S I L E X R O H M A T E R I A L

Projektbeschreibung

In den verschiedenen Perioden des Paläo- und Mesolithikums wurden unterschiedliche kieselsäurehaltige Gesteine zur Herstellung von Steinartefakten genutzt. In Thüringen sind dies u.a. Porphyre und Porphyrite, Quarzite, Buntsandsteinkarneol, Keuper- und Muschelkalkhornstein, Kreidefeuerstein oder Hornfels. Zur Beurteilung der Rohmaterialien in den bearbeiteten, steinzeitlichen Fundinventaren wird deshalb durch Geländebegehungen eine Silexvergleichssammlung angelegt und ausgebaut.